Spielplan von 20.10. - 26.10. >>>

DIE BESTE ALLER WELTEN

R: Adrian Goiginger | AT 2017 | 100 Min. | dt. OF
D: Verena Altenberger, Jeremy Miliker, Lukas Miko, Michael Pink u.a.


Fr, 20.10 & Sa, 21.10 um 20.15 Uhr
So, 22.10. um 19.45 Uhr
Mi, 25.10 um 20.15 Uhr
Do, 26.10. um 18.15 Uhr

Die wahre Geschichte einer drogenabhängigen Mutter, der abenteuerlichen Welt ihres Kindes und ihrer Liebe zueinander. Adrian erlebt eine Kindheit in einem außergewöhnlichen Milieu, der Salzburger Drogenszene, und mit einer Mutter zwischen Fürsorglichkeit und Drogenrausch. Wenn er groß ist, möchte er Abenteurer werden. Trotz allem ist es für ihn eine behütete Kindheit, die beste aller Welten, bis sich die Außenwelt nicht mehr länger aussperren lässt. Helga weiß, sie muss clean werden, um ihren Sohn nicht für immer zu verlieren. Doch dazu muss sie ihre eigenen Dämonen besiegen...

Regisseur Adrian Goiginger erzählt in diesem Debütfilm seine eigene Geschichte und schafft damit eine Hommage an seine Mutter, eine starke Frau, trotz aller widrigen Umstände… Mit dem österreichischen Shooting Star Verena Altenberger (“Magda macht das schon”, “Die Hölle”), ausgezeichnet für diesen Film als beste österreichische Schauspielerin, und Jeremy Miliker.

>>> TRAILER

„Ein vortreffliches Beispiel, dass Drama und Publikums-Liebling einander nicht ausschließen müssen.“ Wiener Zeitung
 
„Ein solch wahrhaftiger und wahrhaft aufwühlender Film ist selten. Adrian Goiginger ist ein Meisterwerk gelungen.“ kino-zeit.de



EINE FANTASTISCHE FRAU (Una Mujer Fantastica)

R: Sebastián Lelio | CHL/US/D/ES 2017 | 104 Min | OmU
D: Daniela Vega, Francisco Reyes, Luis Gnecco, Aline Küppenheim u.a.

Fr, 20.10. & Sa, 21.10 um 18.15 Uhr
So, 22.10 um 16 Uhr

Marina und Orlando lieben sich und planen eine gemeinsame Zukunft. Sie arbeitet als Kellnerin und singt leidenschaftlich gern, der 20 Jahre ältere Geliebte hat ihretwegen seine Familie verlassen. Doch als die beiden nach Marinas ausgelassener Geburtstagsfeier in einem Restaurant nach Hause kommen, wird Orlando plötzlich leichenblass, reagiert nicht mehr. Im Krankenhaus können die Ärzte nur noch seinen Tod feststellen. Die Ereignisse überschlagen sich: Marina sieht sich mit den unangenehmen Fragen einer Kommissarin konfrontiert, und Orlandos Familie begegnet ihr mit Wut und Misstrauen. Seine Noch-Ehefrau schließt sie von der Beerdigung aus; die gemeinsame Wohnung, die auf dem Papier Orlando gehört, soll sie möglichst rasch verlassen. Marina ist eine Transgender-Frau, und die Familie des Verstorbenen fühlt sich durch ihre sexuelle Identität bedroht. Mit der gleichen Energie, mit der sie früher dafür gekämpft hat, als Frau zu leben, pocht Marina nun erhobenen Hauptes auf ihr Recht auf Trauer. Und wenn schon nicht ihre Umgebung, so ist doch der Film ganz auf ihrer Seite und zeigt die zunehmend ins Abseits gedrängte Protagonistin als starke, lebenskluge – fantastische – Frau.

>>> Trailer

„Schockierend und wütend machend, witzig und surreal, stürmisch und aufbauend – dies ist ein Film von verblüffender Intensität und voller geschmeidiger Stimmungswechsel, eingepackt in einen überzeugenden Stil.“The Hollywood Reporter

„Vegas starke, ausdrucksvolle, subtil schmerzvolle Darstellung verdient so viel mehr als nur politisch korrektes Lob.“ Variety



MEIN LEBEN - EIN TANZ (La Chana)


R: Lucija Stojevic | ES/ISL/USA 2016 | 85 Minuten
D: Antonia Santiago Amador, genannt „La Chana“

Fr, 20.10 um 16.30 Uhr
Sa, 21.10 um 14.45 Uhr
So, 22.10 um 18.00 Uhr
Mi, 25.10 um 18.30 Uhr

Salvador Dalí war ihr glühender Verehrer, Peter Sellers wollte sie nach Hollywood holen: Die Tänzerin La Chana galt als Königin des Flamenco - und ist es bis heute. Diese packende Doku ist eine elegante Verbeugung vor diesem eindrucksvollen Ausnahmetalent. Und sie zeigt eine Frau, die allem Erfolg zum Trotz kein leichtes Leben hatte. Die Ehe war eine Hölle, ihr Ehemann ein übler Macho, der ihre Karriere sabotierte. Doch La Chana bleibt eine Stehauffrau. Mit fast 70 begibt sie sich die Tanz-Ikone nochmals auf die Bühne, für einen letzten Flamenco im Sitzen…

Auf dem weltweit größten Dokumentarfilmfestival in Amsterdam wurde MEIN LEBEN – EIN TANZ mit dem Publikumspreis ausgezeichnet - frei nach Kafka: „Im Kino gewesen. Getanzt!“

>>> Trailer

„Das wunderbare Portrait einer starken Frau… Bravo!“ The Hollywood Reporter

„Allein die Präsenz dieser Frau macht den Film schon zu einem Erlebnis.“ Kino-zeit.de



TIERE UND ANDERE MENSCHEN

R: Flavio Marchetti  | AT 2017 | 88 Min | DF

Sa, 21.10. um 16.30 Uhr
So, 22.10. um 13.00 Uhr - Anschließend Gespräch mit Regisseur Flavio Marchetti
Do, 26.10. um 16.30 Uhr

Der Dokumentarfilm TIERE UND ANDERE MENSCHEN erzählt über das gegenwärtige Verhältnis zwischen Mensch und Tier. Das Wiener Tierschutzhaus beherbergt 1.000 tierische Schützlinge, von ausgesetzten Haustieren, konfiszierten Exoten bis zu Wildtieren, die aus ihrem natürlichen Lebensraum verdrängt wurden. Trotz allem aber ist es ein Ort voller Hoffnung, der den Rahmen für eine Vielzahl an beklemmenden wie humorvollen Geschichten bildet. Regisseur Flavio Marchetti wirft in seinem ersten Kinodokumentarfilm einen zärtlichen Blick auf die Beziehung zwischen Mensch und Tier und einen kritischen Blick auf ein gesellschaftliches System, das die Tiere dahin befördert hat, wo wir sie antreffen.

>>> Teaser


GOD'S OWN COUNTRY

R: Francis Lee  | UK 2017 | 104 Min | OmU
D: Josh O'Connor, Alec Secareanu, Gemma Jones

Do, 26.10. um 20.15 Uhr
(weitere Termine folgen)


Sich Verlieben fällt manchmal schwer: Johnny Saxby (Josh O'Connor) trinkt sich das Leben auf der Farm seiner Familie in der nordenglischen Grafschaft Yorkshire („God’s Own Country“) schön. Doch sowohl der Alkohol als auch der zwanglose Sex mit fremden Männern, den er ab und zu hat, können seinen Frust nur betäuben, aber nicht ganz verschwinden lassen. Sein Vater hatte einen Schlaganfall und nun muss sich Johnny allein um die Bewirtschaftung der Farm kümmern. Deshalb stellt er einen rumänischen Gastarbeiter Gheorghe (Alec Secareanu) ein, mit ihm auf der Farm zu arbeiten. Daraus entwickelt sich eine intensive Beziehung zwischen den beiden Männern, die alles auf den Kopf stellt, was Johnny von sich zu wissen glaubte.

Seit seiner umjubelten Uraufführung beim Sundance Film Festival heimst diese „grandiose Liebesgeschichte“ (Screen) auf allen wichtigen Festivals immer mehr Preise ein und gilt für Hauptdarsteller Johnny Saxby als Sprungbrett für eine ganz große Karriere.

>>> Trailer

„Ein britisches Brokeback Mountain – nur besser“ Indiewire

„Ein sexy, gedankenvoller, hoffnungsvoller Film“ Variety



LICHTPUNKTE: Ann-Marlene Henning: Let's talk about Sex

LET’S TALK ABOUT SEX: Eine Sexologin erzählt
Mo, 23.10 um 18.30 Uhr

Ann-Marlene Henning im Gespräch mit Renate Schmidtkunz (Ö1)

Marlene Henning ist eine deutsche Sexologin und Paar-Therapeutin und wurde mit ihrem Buch 2012 "Make Love - Ein Aufklärungsbuch" bekannt. Darin schreibt sie, dass erfüllender Sex immer sowohl eine genitale wie auch eine emotionale Komponente habe.

Den Leuchtpunkt Talk führt Renata Schmidtkunz, Ö1. Sie ist Journalistin und evangelische Theologin. Sie arbeitet seit 1990 als Redakteurin, Filmemacherin und Moderatorin beim ORF und hat schon viele bekannte und unbekannte Persönlichkeiten in sehr interessanten Gesprächen begleitet.

Wir freuen uns auf einen lehrreichen, empathischen, unpeinlichen, unaufdringlichen und humorvollen Abend. An dem jeder und jede BesucherIn einen input zu dem großen Thema Sex, das noch immer mit so vielen Tabus besetzt ist, bekommen soll.

Ihr aktuelles Buch ‚ LIEBESPRAXIS – eine Sexologin erzählt‘ wird Ann-Marlene Henning im Anschluss an den Talk im Foyer des Filmcasinos signieren.

Tickets online: NTRY

Eine Veranstaltung der Agentur LEUCHTPUNKTE

VORSCHAU:

Ab 26.10.
GOD’S OWN COUNTRY von Francis Lee
31.10.
HALLOWEEN DOUBLE FEATURE um 22.00 Uhr
1.11. + 3.11.
BLADE RUNNER – THE FINAL CUT (2007) von Ridley Scott
ab 3.11.
GOOD TIME von Ben Safdie & Joshua Safdie
ab 10.11.
CHAVELA von Catherine Gund & Daresha Kyi
ab 17.11.
TIERE von Greg Zglinski
17.11.
JACKIE BROWN – 20th Anniversary Screening um 22.15 Uhr
20.11.
Gedanken & Ideen: FÜR EINE LEBENSWERTERE WELT
Franz Schuh im Gespräch mit Elisabeth Scharang

ab 24.11.
DAVID LYNCH – THE ART LIFE von J. Nguyen, R. Barnes, O. Neergaard-Holm
29.11.
Peter Greenaway zu Gast um 20.00 Uhr
ab 1.12.
LADY MACBETH von William Oldroyd

Oktober Programmheft hier als Download (pdf)
November Programmheft hier als Download (pdf)
 


Achtung: Nur Barzahlung im Filmcasino möglich!
>> mehr infos