>>> Spielplan von 24.11. - 30.11.
DAVID LYNCH - THE ART LIFE
R: Jon Nguyen, Rick Barnes, Olivia Neergaard-Holm | US/DK 2016 | 88 Min | OmU
D: David Lynch


Fr, 24.11 um 18.45 Uhr
Sa, 25.11. um 18.00 Uhr
So, 26.11. um 13.15 Uhr
Mo, 27.11. um 18.45 Uhr

Normalerweise lassen sich Künstler und Prominente eine Biografie schreiben. Der Filmemacher David Lynch, bekannt für rätselhafte Werke wie "Lost Highway" und "Mulholland Drive", hat sich eine Biografie nicht schreiben, sondern filmen lassen.

Das Ergebnis zeigt ihn nun in Aufnahmen aus dem Familienarchiv und in seinem Atelier in Kalifornien beim Malen, Denken und Rauchen, aufgelockert durch fast trickfilmartige Zusammenschnitte seiner albtraumhaften Gemälde und Plastiken. Dazu berichtet Lynch selbst von seiner Kindheit, der frühen Liebe zur Malerei und dem Weg von den amerikanischen Kunsthochschulen über Salzburg zum Stipendium für den ersten Film, "Eraserhead".

>>> Trailer

TIERE
R: Greg Zglinski | CH/A/PL 2017 | 95 Min
D: Birgit Minichmayr, Philipp Hochmair, Mona Petri, Mehdi Nebbou, Michael Ostrowski u.a.


Fr, 24.11 um 20.30 Uhr
Sa, 25.11. um 19.45 Uhr
So, 26.11. um 19.45 Uhr
Mo, 27.11. um 20.30 Uhr
Mi. 29.11. um 17.00 Uhr

Anna und Nick nehmen eine Auszeit von ihrem Alltag im schweizerischen Jura: Er will Rezepte der lokalen Küche sammeln und sie endlich ein neues Buch schreiben. Und auch ihre Beziehung könnte eine Auffrischung brauchen. Anna glaubt, dass Nick ein Verhältnis mit ihrer Nachbarin Andrea hat. Die attraktive Mischa soll währenddessen auf ihre Wiener Wohnung aufpassen. Anna findet, dass sie wie Andrea aussieht und auch im fernen Lausanne will sie Andrea in einer Eisverkäuferin erkennen. Zudem geschehen seltsame Dinge im Ferienhaus, die scheinbar nur sie wahrnehmen kann. Liegt es an dem Autounfall, den Anna mit Nick hatte? Bildet sie sich das alles nur ein? Oder ist das alles nur ein Traum – und falls ja: Wer träumt ihn eigentlich?

>>> Trailer

„Intensives Ehedrama, pechschwarze Komödie und nervenzerfetzender Horror fügen sich in Greg Zglinskis surrealem Arthouse-Außenseiter auf berauschende Weise zusammen.“ Variety
 
CHAVELA
R: Catherine Gund & Daresha Kyi | US/MEX/E 2017 | 90 Min | OmU

Fr, 24.11 um 17.00 Uhr
So, 26.11 um 16.00 UIhr
Mo, 27.11. um 17.00 Uhr

Von Catherine Gund & Daresha Kyi Was für eine hinreißende Frau! Groß, mit einer expressiven, dramatischen Stimme und einem Machismo, der in Mexiko sonst wohl den Männern vorbehalten ist. Aber schlich sich die mexikanische Sängerin Chavela Vargas, Muse von Künstlern und Regisseuren wie Pedro Almodóvar, wirklich spät nachts in die Schlafzimmer von Frauen wie Ava Gardner, um sie ihren Ehemännern abspenstig zu machen? Lebte sie ein Jahr lang mit Frida Kahlo und hatte eine leidenschaftliche Romanze mit ihr?

>>> Trailer
 
GOD'S OWN COUNTRY

R: Francis Lee  | UK 2017 | 104 Min | OmU
D: Josh O'Connor, Alec Secareanu, Gemma Jones u.a.

Sa, 25.11. um 16.00 Uhr
So, 26.11. um 17.45 Uhr

Sich Verlieben fällt manchmal schwer: Johnny Saxby (Josh O'Connor) trinkt sich das Leben auf der Farm seiner Familie in der nordenglischen Grafschaft Yorkshire („God’s Own Country“) schön. Doch sowohl der Alkohol als auch der zwanglose Sex mit fremden Männern, den er ab und zu hat, können seinen Frust nur betäuben, aber nicht ganz verschwinden lassen. Sein Vater hatte einen Schlaganfall und nun muss sich Johnny allein um die Bewirtschaftung der Farm kümmern. Deshalb stellt er einen rumänischen Gastarbeiter Gheorghe (Alec Secareanu) ein, mit ihm auf der Farm zu arbeiten. Daraus entwickelt sich eine intensive Beziehung zwischen den beiden Männern, die alles auf den Kopf stellt, was Johnny von sich zu wissen glaubte.

Seit seiner umjubelten Uraufführung beim Sundance Film Festival heimst diese „grandiose Liebesgeschichte“ (Screen) auf allen wichtigen Festivals immer mehr Preise ein und gilt für Hauptdarsteller Johnny Saxby als Sprungbrett für eine ganz große Karriere.

>>> Trailer

„Ein britisches Brokeback Mountain – nur besser“ Indiewire
 
GOOD TIME

R: Ben Safdie, Joshua Safdie  | USA 2017 | 100 Min | OmU
D: Jennifer Jason Leigh, Robert Pattinson, Barkhad Abdi u.a.

Sa, 25.11. um 21.30 Uhr
So, 26.11. um 21.30 Uhr

Bei einem missglückten Banküberfall wird Constantines jüngerer Bruder von der Polizei gefasst und ins Gefängnis gebracht. In einer Nacht voller Adrenalin beginnt für Constantine (Robert Pattinson) eine Odyssee durch New Yorks Unterwelt und ein spannungsgeladenes Spiel auf Zeit, bei dem Versuch, seinen Bruder gegen die Zahlung einer Kaution aus dem Gefängnis zu holen. „Twilight“-Star Robert Pattinson gibt in diesem Krimi, der in Cannes vom Publikum und Kritik gefeiert wurde, einen Bankräuber, der chronisch vom Pech und der Polizei verfolgt wird. Mit Charme und Cleverness zieht der Ganove in letzter Minute immer wieder den Kopf aus der Schlinge. Diese elegante Verbeugung vor dem Genre-Kino bietet rasante Spannung, eine visuelle Wundertüte mit Wow-Effekten sowie einen vibrierenden Score. So gerät der Titel für das Kinopublikum durchaus zur Verheißung. In den amerikanischen Kinos ist GOOD TIME soeben im großem Erfolg angelaufen.

>>> Trailer

„Grandios“ Der Spiegel
 
Klub Kaputt – In Memoriam Umberto Lenzi: GROSSANGRIFF DER ZOMBIES

OT: Incubo Sulla Città Contaminata
R: Umberto Lenzi | IT/ES/MX | 1980 | 88 Min | 35mm | DF
D: Hugo Stiglitz, Laura Trotter, Maria Rosaria Omaggio, Francisco Rabal u.a.

Fr, 24.11. um 22.00 Uhr

Der am 19. Oktober diesen Jahres verstorbene Umberto Lenzi gehörte zu den Altvorderen des italienischen Genrekinos, war respektierter aber auch gefürchteter Tausendsassa und Teufelskerl: Er drehte Gialli, Poliziotti, Kriegs- und Kannibalenfilme, tummelte sich damit in so gut wie allen Exploitationarenen, die die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts so hergab. Wir feiern den Haudegen des tiefer gelegten Unterhaltungskinos mit einer 35mm-Projektion jenes Filmes, der vielen als Chef-Werk im Œuvre Lenzis gilt: Dessen Originaltitel INCUBO SULLA CITTÀ CONTAMINATA lässt sich in etwa als "Albtraum in der verseuchten Stadt" übersetzen und macht deutlich, dass die deutschen Rechteverwerter mit ihrem prosaischen Synchron-Titel GROSSANGRIFF DER ZOMBIES vorrangig den zur Veröffentlichungszeit grassierenden Zombiefilm-Hype ausnutzen und erst nachrangig dem Film selbst genüge tun wollten.

>>> Trailer

Die Musik zum Aderlass stammt von Großmeister Stelvio Cipriani!
 
Das Iranische Wien: DUET & A LIFE AND A DAY



DUET
R: Navi. Danesh | Iran 2016 | 103 min | OmU
D: Alireza Aghakhani, Morteza Farshbaf, Negar Javaherian u.a.

Sa 25.11 um 14.00 Uhr

Minoo fährt ihren Ehemann Hamed zu seiner Ex-Freundin Sepideh, die sich vor einigen Jahren bei ihr für die unangenehme Trennung entschuldigen möchte.
Die Wiedervereinigung belebt jedoch alte Erinnerungen, die eine Abfolge von Ereignissen in Gang setzen, die Sepidehs Leben beeinflussen.

>>> Trailer

LIFE AND A DAY
R: OT: Abad va yek rooz
R: Saeed Roostaee | IR 2016 | 115 min | OmU
D: Payman Maadi, Navid Mohammadzadeh

So 26.11. um 11.00 Uhr

Somayeh ist ratlos. Ihr einziger Wunsch ist es, ihre Familie zu verlassen und ihr Schicksal in die Hand zu nehmen, doch die Liebe ihrer kranken Mutter und ihres außergewöhnlich klugen Bruders hält sie zurück. Eines Tages stellt ihr älterer Bruder Morteza sie einem Afghanen vor, der sie heiraten und nach Afghanistan bringen will.
Sie nimmt das Angebot an und sieht es vor allem als ein Mittel, um ihrer Familie zu entkommen. Und dann, in letzter Minute, entdeckt sie das verborgene Gesicht des Heiratsantrags.

>>> Trailer
 
Erich Fried Tage: Film-Premiere & Gespräch




THE GREENAWAY ALPHABET
R: Saskia Boddeke | NL 2017 | 68 min | OF

Mi, 29.11 um 19.00 Uhr

Die spielerischen Gespräche zwischen Peter Greenaway und seiner 16-jährigen Tochter Zoë stehen im Zentrum dieses zutiefst persönlichen Porträts – dabei schrecken die Protagonisten auch vor schmerzlicheren Themen nicht zurück; wir hören, dass Greenaway zwei seiner Kinder seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Und später fragt Zoë ihn unter Tränen, ob er nicht einmal aufhören kann, wie ein Kommentator zu sprechen.

Österreichpremiere in Anwesenheit von Saskia Boddeke



GOLTZIUS & THE PELICAN COMPANY
R: Peter Greenaway | NL/F/GB/ 2012 | 128 Min | OF

Mi, 29.11. um 21.00 Uhr

Im zweiten Teil des Abends zeigen wir Peter Greenaways Spielfilm Goltzius and the Pelican Company (2012) basierend auf dem Leben des niederländischen Malers und Kupferstechers Hendrick Goltzius (um 1600). Ekkehard Knörer schreibt in der taz: „Auch sonst trägt alles die Handschrift des Meisters: die Verknüpfung von Kunst, Bibel, Manierismus und Pornografie; die vom Barock inspirierte Musik, schon lange nicht mehr von Michael Nyman, sondern hier vom Cellisten Marco Robino; und vor allem die Behandlung des Kinos als Verfahren der Stapelung, Schichtung und des Ineinanderkeilens von Bildern.“

Einführung: Thomas Ballhausen

Eine Veranstaltung der www.erichfriedtage.com


 
Filmakademie Werkschau

Do, 30.11. ab 12.00 Uhr

12.00 Kurzfilme 1
COLUMBO | DIE HOCHZEIT | GESCHICHTE 2000 (OV)

14.15 Matthias Krepp
SAND UND BLUT (OV)

16.30 Archivfilme
101 Stunden – Der Trommler | Mohatscheks Reise | Wenn ma tot san, san ma tot (OV)

18.45 Kurzfilme 2
MOVING WATER | ADAM & ESRA | MORGENMENSCH (OV)

20.30 Kurzfilme 3
DIE BEWEGUNG DER STERNE | THE SEA YOU HAVE TO LOVE | BECAUSE THE NIGHT | MORSEN (OV)

22.15 Kurzfilme 4
JUST CAN’T GET ENOUGH | PREVIEW: VOLTAGE | WANNABE | DANCE MACHINE (OV)

VORSCHAU:

ab 1.12.
LADY MACBETH von William Oldroyd
ab 8.12.
DIE LEBENDEN REAPIEREN von Katell Quillévéré
14.12.
BATMAN (1989) um 20.15 Uhr >>> Tickets
BATMAN RETURNS (1992) um 22.30 Uhr >>> Tickets
15.12.
BATMAN THE MOVIE (1966) um 22.00 Uhr >>> Tickets
ab 15.12.
MEINE SCHÖNE INNERE SONNE von Claire Denis
21.12.
KLUB KAPUTT meets 7th annual /slash X-mas
Das Kollektiv vom Klub Kaputt und das /slash-Team kommen mit zwei schauerlichen Film-Präsenten, Punsch und selbst gebackenen Keksen ins Filmcasino. Christmas is tough. We’re tougher.
ab 22.12. EINE BRETONISCHE LIEBE von Carine Tardieu
24.12.
Filmwunder Weihnachtsspecial: MEIN NACHBAR TOTORO | ERNEST & CÉLESTINE
ab 25.12.
ALTE JUNGS von Andy Bausch
ab 28.12.
BAMSE - DER LIEBSTE UND STÄRKSTE BÄR DER WELT von Christian Ryltenius
ab 28.12.
LOVING VINCENT von Dorota Kobiela & Hugh Welchman
31.12.
Silvester Preview: Überraschungsfilm (der lustigste Oscar-Kandidat 2018) um 20 Uhr
11.01.
THE KILLING OF A SACRED DEER von Yorgos Lanthimos

November Programmheft hier als Download (pdf)
Dezember Programmheft hier als Download (pdf)
 


Achtung: Nur Barzahlung im Filmcasino möglich!
>> mehr infos
 


 

Filmcasino Schenken!
Weihnachtsangebote bestehend aus Blockkarte oder Gutscheinen, FC-Tasche und DVD
mehr Infos hier.








Batman im Filmcasino
am 14.12. & 15.12.